Donnerstag, 10. März 2011

CDU-Chefin Angela Merkel: "2011 wird ein ganz entscheidendes Jahr für die CDU"


Angela Merkel beim politischen Aschermittwoch in Demmin

Politischer Aschermittwoch der CDU

CDU-Vorsitzende Dr. Angela Merkel: "2011 wird ein ganz entscheidendes Jahr für die CDU"

Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern stand im Mittelpunkt der Rede von Bundeskanzlerin Merkel auf dem diesjährigen politischen Aschermittwoch in Demmin. 
Am 4. September 2011 gehe es um die Frage, wie Mecklenburg-Vorpommern in Zukunft regiert werde. 
Daher sei 2011 "ein ganz entscheidendes Jahr für die CDU hier im Lande", so  die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Cehfin Dr. Angela Merkel. 
Zwar gebe es immer noch unterschiedliche Situationen in den alten und neuen Bundesländern. Der Verdienst der CDU sei es aber, viele Ungerechtigkeiten beseitigt zu haben, so Angela Merkel.
Angela Merkel beim politischen Aschermittwoch in Demmin Bundeskanzlerin Angela Merkel und CDU-Spitzenkandidat Lorenz Caffier beim politischen Aschermittwoch in Demmin 


Mit Blick auf den Rücktritt des Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg hat die CDU-Cehfin und deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die scharfe Kritik der Opposition am Umgang der Union mit der Plagiatsaffäre scharf kritisiert. 
Guttenberg habe "schwere Fehler gemacht, keine Frage", sagte sie. Dafür sei er seinen Doktortitel losgeworden und sehe sich mit der Staatsanwaltschaft konfrontiert. 

"Aber wir, die Christlich-Demokratische Union, müssen uns von Herrn Gysi, Herrn Trittin und Herrn Gabriel wirklich nicht belehren lassen, wenn es um Anstand und Ehrlichkeit in der Politik geht", rief die CDU-Chefin und deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in den Beifall der über 1000 CDU-Anhänger in Demmin.

Darüber hinaus kritisierte die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Dr. Angela Merkel in ihrer Rede die Rolle der Grünen. 

"Bei denen ist es einfach: Im Zweifelsfall sind sie dagegen", sagte die CDU-Chefin und deutsche Bundeskanzlerin Dr. Merkel, die im Juni 2011 in Washington von US-Präsident Barack Obama  im Rahmen einer Zeromonie die "Medal of Freedom"  (höchste Auszeichnung der USA) persönlich überreicht bekommt, mit Blick auf die ständige Blockadehaltung der Grünen bei wichtigen Zukunftsprojekten. 
Wenn alles fertig sei, "dann sind sie natürlich dafür". Aber auf dem Weg dahin duckten sich die Grünen weg, "und mit sowas kann man keine Zukunft Gestalten", meinte  die CDU-Chefin Dr. Merkel und nannte als Beispiele das Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" oder den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Facebook! Twitter MySpace Google meinVZ studiVZ Mister-Wong Seite drucken Seite per E-Mail versenden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen